Rodeln war gestern, jetzt kommt Svenson!

Nicht "auf" einem Schlitten rodeln, sondern "in" einem Schlitten fahren!

                       "Starsky"                                      Meine beiden ersten Prototypen                                      "Hutch"

                                                                                            (März 2016)

Neu entwickeltes Rodelkonzept aus Hamburg?

 

Ein  phantastisches  Produkt  kann  man  überall entwickeln! Warum also nicht  in einer  Weltstadt

wie Hamburg? Wie sagte es Yared Dibaba in der Sendung "Mein Nachmittag": "Wir hier oben im Norden fahren ja auch bayerische Autos"!

 

Ich bin absolut überzeugt, dass viele  Menschen mit  Leidenschaft  für den  Wintersport  genauso schnell  von meinem  Pisten- Boliden  begeistert sein  werden, wie alle, die Ihn schon sehen oder fahren konnten.

 

Obwohl Er aus dem flachen Norden kommt.

Meine Prototypen (Starsky&Hutch). Gefahren von meinen Cousins

Robin und Henry.  Mit  ihnen  testete  ich  technische  Neuerungen

direkt auf der Piste, bevor es mit  der Entwicklung  weiter ging.

Aktuellste News

SV-R1 (2022)

Trotz des  Ukraine-Krieges  sowie  der Corona-Pandemie, ist es mit  dem „Svenson“ keineswegs vorbei. Die stark  gestiegenen Rohstoffpreise und  Lieferschwierigkeiten, wirken sich  lediglich  bremsend auf den  Entwicklungsprozess  aus. Während  eines Firmenbesuches bei KHW in Geschwenda, konnte ich mich von der Zielstrebigkeit und dem Willen, den Svenson auf den Markt zu bringen, abermals überzeugen. Die KHW profitiert hierbei unter anderem von der engen  Zusammenarbeit ihrer Forschungs- und Entwicklungsabteilung  mit führenden  Forschungsinstituten  sowie Universitäten. 70 Jahre  erfolgreiche  Firmengeschichte sprechen eben eine deutliche Sprache.                                                                                                                                        

Ein zentrales  Problem bei der  Herstellung/Entwicklung war  bisher der  Schlitten-rahmen. Schweißversuche sowie  Bruchtests werden nun aber im Sommer 2022 im eigenen Werk der KHW stattfinden.

Mittlerweile konnte  auch neues  Material getestet  werden, denn  nach zwei Jahren Corona-Pause war ich endlich mal wieder mit dem aktuellsten Stand des SV-R1 auf der Piste! Die Testfahrten mit „Antra" und „White  Pearle" erfolgten  in Oberstaufen (Deutschland) und  Savognin  (Schweiz)  und

es  war das erste Mal in der Entwicklungsgeschichte, dass während  der  sieben  Testtage  keinerlei  Schäden an den Prototypen entstanden sind. Hurra!

Als ambitionierte Gastfahrer waren ein anspruchsvoller, semi- professioneller  Rennwagenfahrer sowie  ein Ski-betriebsleiter/ Skilehrer und  eine  wintersporterfahrene junge Dame in dem SV-R1 unterwegs. Allesamt höchst begeistert  von Fahrdynamik, Sicherheit  und  natürlich

dem Fahrspaß. Sämtliche  Testergebnisse  sowie auch weitere  gesammelte  Erfahrungswerte fließen 1 zu 1 in die laufende Entwicklung bei KHW ein.

Wann genau eine Markteinführung realisiert werden kann, ist aber leider unter den derzeitigen Wirtschaftsbedingungen schwer zu sagen. Schaut gerne hin und wieder bei  mir oder KHW  vorbei. Ich werde Euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten und KHW wird Ihr neues „Flaggschiff" großartig ankündigen!

SV-R1 (2020)

Der neu entwickelte SV-R1 besticht durch Technik und Design!

Dieses Vorserienmodell ist bereits reproduzierbar und wird nur noch optimiert.

 

Hier sieht man  den SV-R1  bei Testfahrten  auf  der Skipiste  in Obergurgl. Testfahrer Nico  hat  mit mir  zusammen den  SV-R1

10 Tage lang Probe gefahren und dabei mehr als 200 Kilometer zurückgelegt. Ansonsten fährt Nico Motocross.

 

Nico ist 195 cm groß und wiegt ca. 95 kg.

Der SV-R1 besitzt, gegenüber  seinen Vorgängermodellen  aus Holz, einen pulverbeschichteten  Aluminiunrohrrahmen, der bessere Steifigkeitswerte aufweist. Mit 19,5 kg ist er zudem noch deutlich leichter geworden.

Die Abmaße sind: Länge = 165cm, Breite = 90cm, Höhe = 55cm.

Der SV-R1 verfügt über eine effektive Sicherheitsbremseinrichtung, damit Er sich ohne Fahrer auf der Piste nicht selbstständig macht. Mit dieser Sicherheitsbremseinrichtung und mit seiner sehr guten Beherrschbarkeit auf jedem Pistenuntergrund ist der SV-R1 ein hervorragendes Pistensportgerät, das sich nahtlos in den Wintersportbetrieb integrieren lässt. Mit einer Gondel kann der Svenson-Schlitten bequem auf den Berg gebracht werden. Transporte mit einem Sessellift sollten vorher mit dem Liftpersonal abgesprochen werden.

 

Es gibt kein vergleichbares  Produkt, mit dem man so viel Fahrspaß  generieren kann wie mit dem Svensonschlitten. Absolut neu ist das einzigartige  Gefühl  "in einem Fahrzeug zu sitzen" statt nur "auf" einem  Schlitten. Im  Gegensatz  zum Ski- und  Snowboard muss das Fahren im "Svenson" nicht erst erlernt werden.

 

                                                                Reinsetzen, losfahren, Spaß haben!

Schlittenmacher gefunden!

 


Ich bin dem Ziel, den Svenson-Schlitten marktreif zu bekommen, einen großen Schritt näher gekommen. Seit Anfang 2021 bin ich mit der Kunststoff- und Holzverarbeitungswerk GmbH (KHW) aus dem thüringischen Geschwenda in regem Austausch. Die Kunststoff- und Holzverarbeitungswerk GmbH ist der weltweite Marktführer in der Herstellung von Kunststoffschlitten und bereits Neues auszuprobieren. Die Firma bringt bereits über 70 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Schlitten mit. Unser Ziel ist es, in der Saison 2022/2023 mit einem gemeinsamen Schlitten an den Markt zu gehen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. KHW und ich gehen davon aus, den Schneesport in naher Zukunft um eine weitere Trendsportart zu bereichern. Jetzt heißt es erst einmal tüfteln und testen in Thüringen.

Die Firma KHW ist sehr gut aufgestellt, den "Svenson" zu vermarkten.

Das Endprodukt wird "Made in Germany" sein, ein wichtiger Punkt für mich. Wir bauen  den "Svenson" zusammen, weil  wir selber  alle von  einer neuen Definition des Rodelns begeistert sind.

 

Für mehr Informationen zu KHW bitte auf das Logo klicken.

Wir zeigen hier den weltbesten Rodelfilm aller Zeiten! Rodeln neu definiert. Ermöglicht durch patentierte Technik, begleitet von feinstem Design.